3-Achs-Aluminium-Tanksattelanhänger 38.000l

  • Anspruchsvolles Design mit perfekter Funktionalität
  • Optimale Fahrstabilität durch tiefliegenden Schwerpunkt
  • Extrem leichte und flexible Produktabgabe-Schläuche (3" oder 4") für Schwerkraft- und Pumpbetrieb geeignet
  • Höchste Produktreinheit durch optimales Leerlaufen aufgrund der Keil-Ausführung vorne
  • Fahrwerk in Aluminium oder Edelstahlausführung möglich
  • Im Fahrwerk integrierte Schlauchunterbringungsmöglichkeit
  • Verbau von Achsen namhafter Hersteller wie BPW, Mercedes oder SAF
  • OPTIONAL: Separater Zubehörkasten
  • OPTIONAL: Möglichkeit zur Anbringung einer Reserveradhalterung
  • OPTIONAL: Hochgesetzter LED-Leuchtenträger mit Möglichkeit einer integrierten Rückfahrkamera
  • OPTIONAL: Feuerlöscherkasten mit Sichtfenster
TYPBEZEICHNUNG

3-ACHS-ALUMINIUM-TANKSATTELANHÄNGER IN ZYLINDERFORM


mit Einzelablauf hinten, für Mineralöltransporte

ALLGEMEIN

Fahrzeugbezeichnung gem. 9.1.1.2 ADR: FL
Tankcodierung gem. 4.3.4.1 ADR: LGBF
Sondervorschriften gem. 6.8.4 ADR: TE 7, TE 19
Zum Transport von Benzin UN 1203,
Dieselkraftstoff und Heizöl (el) UN 1202

GEWICHTE

Gesamtzuggewicht (zul.) 40 t
Gesamtgewicht (techn.) 39 t
Achsaggregatlast (techn.) 27 t
Sattellast (techn.) 12 t
Leergewicht, je nach Ausstattung ab ca. 4,55 t

MASSE

Gesamtbreite 2.550 mm
Gesamthöhe ca. 3.450 mm
Gesamtlänge ca. 11.220 mm

FAHRWERK UND ANBAUTEILE

Sattelplatte mit Königszapfen 2" Fahrwerkrahmen aus Aluminium mit integrierten Schlauchkästen
2 Stahl-Fallstützen, höhenverstellbar, beladen absattelbar
Bottom-Loading-Kasten aus Aluminium für Gasrückführ- und Bottom-Loading-Anschluss, Steckdose 10-polig, Schutzausrüstung und Bodenventilsteuerung,
mit parallel geführter Tür, Griffmulden, Kompressionsverschlüsse und
Produktsammelrinne samt Ablasshähne
Senkrechte und waagrechte Teilung innen in FR vorne
Plombiermöglichkeit
Einzelrad-Kunststoff-Kotflügel mit Spritzlappen und Spritzschutzsystem
Aluminium-Unterfahrschutz

Achsen Luftfederaggregat mit wartungsarmen Achsen und Scheibenbremsen
3 x 9 t starr, Radstand 2 x 1.310 mm

Federung
Luftfederung

Bereifung
6-fach 385/65 R 22,5, 160J, Fabrikat nach Werkswahl
6 Stahlscheibenräder 11,75 x 22,5, 10-Loch
Einpresstiefe 120 mm

BREMSANLAGE

Bremsanlage nach EG-Richtlinien 71/320 bzw. ECE R13
Zweileiterbremse
EBS-E = elektronisches Bremssystem
WABCO 2S/2M = eine Achse sensiert
RSS – Stabilitätsprogramm
Federspeicher-Feststellbremse auf 2 Achsen
Aluminium-Luftbehälter

TRANSPORTBEHÄLTER - SELBSTTRAGEND

Aluminium-Legierung und Wanddicke gemäß den ADR-Vorschriften Zylinder Einfachkeilform Bruttofassungsraum ca. 38.000 l
1 Kammer
Schwallwände soweit techn. erforderlich
Kurze Überlaufwanne samt Abflussrohr(e)
Schutz für Domarmaturen
Aluminium-Laufsteg neben der Wanne mit klappbarem Geländer
Aluminium-Aufstiegsleiter vorne Links und hinten je ein Erdungsdorn

SCHLAUCHUNTERBRINGUNG

Unterbringungsmöglichkeit für 2 Schläuche 3'', jeweils ca. 5.000 mm lang im Fahrwerkrahmen

BEHÄLTERARMATUREN

1 Domdeckel mit Schnellfülldeckel
1 elektrooptischer Topsensor

2 Kippventile für Be- und Entlüftung

2 Lüftertöpfe mit Flammendurchschlagsicherung

2 pneum. Bodenventile DN 100 hinten für Auslauf
1 pneum. Bodenventil DN 100 für Bottom-Loading in FR links
 

VERROHRUNG MIT BOTTOM-LOADING

Auslauf DN 100 hinten, Absperrklappe DN 100, Schauglas DN 100 und
TW-Kupplung MK 100 samt Blindstopfe
Der Auslauf über dem Unterfahrschutz
Befüllleitung mit API-Kupplung samt Blindkappe in FR links

Gasrückführleitung verbunden mit den Lüftertöpfen
Sicherheits-Über/Unterdruckventil
 

AUSRÜSTUNG

1 außenliegende Erdkabeltrommel mit automatischer Aufspulung
2 Feuerlöscher à 6 kg
2 Warndreiecke

1 Warnblinkleuchte mit Arbeitslicht und Batterien

1 Kunststoff-Auffanggefäß

1 Handschaufel verzinkt
1 Handbesen

1 PVC-Box mit Ölbindemittel

1 Warnweste
1 Schutzbrille

1 Paar Handschuhe

1 Augenspülflasche
1 Kanalisationsabdeckung

KENNZEICHNUNG

1 Drehtafel (33/1203 bzw. 30/1202) hinten
3 abnehmbare Gefahrgutzettel (Flammensymbol)
3 abnehmbare Gefahrgutzettel (umweltgefährdende Stoffe) Heckmarkierung nach ECE-Norm

ELEKTROAUSSTATTUNG

2 Siebenkammer-Schlussleuchten im Unterfahrschutz
LED-Seitenmarkierungsleuchten

2 Positionsleuchten vorne
2 Umrissleuchten am Unterfahrschutz
15-polige Steckdose

LACKIERUNG

Grundierung und Spritzlackierung mit 2-Komponenten-Nutzfahrzeuge-Acryllack (RAL- oder LKW-Standardfarbton)
Fahrwerk mit Anbauteilen und Transportbehälter jeweils einfärbig lt. Farbangabe
Kunststoffteile unlackiert
pulverbeschichtete An-/Einbauteile schwarz

Konturmarkierung
Links und rechts je ein durchgehender reflektierender Streifen, weiß, in Tanklänge
Hinten umlaufend, segmentiert, rot

ABNAHME

Abnahme nach ADR
Tankakte
Typengenehmigung

Ihre Schwarzmüller Ansprechpartner

Immer in Ihrer Nähe. Wir sind gerne für Sie da.

Premium auch beim
Kundenservice

Von der Instandhaltung bis zum Mietfahrzeug.